Wir laden alle Alumni herzlich ein zur Online-Veranstaltung „Konstruktiver Journalismus in Kriegszeiten – (Wie) kann das gelingen?“ am Mittwoch, dem 25. Januar 2023, um 17:30 Uhr per Zoom. 

Auf Basis einer im Dezember 2022 publizierten Studie des Bonn Institute für Journalismus und konstruktiven Dialog werden Potenzial und Grenzen konstruktiver Berichterstattung in Kriegszeiten diskutiert. Wie erleben Mediennutzende die aktuelle Berichterstattung und welche Bedürfnisse haben sie? Welche Erfahrungen schildern erfahrene Kriegsreporter:innen dazu, wie eine realitätsgerechte, aber weniger Angst und Ohnmacht schürende Berichterstattung aussehen kann? Welche Anforderungen stellt dieses andere Arbeiten an die Rahmenbedingungen im Journalismus? Konkrete Beispiele und Handlungsempfehlungen verdeutlichen, dass konstruktive Berichterstattung weit mehr ist als Lösungsjournalismus oder gar „Good News“ und zeigen Wege auf, Menschen auch in psychisch belastenden Lagen gut zu informieren, statt Nachrichtenvermeidung zu fördern.

Es referiert Prof. Dr. Katja Ehrenberg, die das Bonn Institute rund um psychologische Themen sowie mit ihrer Methodenkompetenz aus Wissenschaft und systemischer Organisationsberatung unterstützt. Sie ist Dozentin an der Psychology School der Hochschulen Fresenius, Standort Köln, und hat in über 20 Jahren Forschungstätigkeit zahlreiche Publikationen und Kongressbeiträge rund um Fragestellungen der angewandten Sozial-, Gesundheits- und Kommunikationspsychologie vorgelegt.

Wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten, schreiben Sie bitte eine Mail an alumni.journalismus@uni-leipzig.de. Sie bekommen dann kurz vor der Veranstaltung den Zoom-Link zugeschickt.

Foto: Bonn Institute / Florian Görner