Transferpreis Medizinische Fakultät

Prof. Dr. Thomas Arendt und Dr. Jens Stieler

“Was uns der Preis bedeutet …”

“Diese Anerkennung ist für uns sehr wichtig, weil sie uns in unserem Bemühen bestärkt, auch in medizinischen Grundlagendisziplinen eine Patienten-nahe Forschung zu betreiben.” – Prof. Dr. Thomas Arendt und Dr. Jens Stieler

Kurzlaudatio

„Nicht zuletzt aufgrund der stetigen Zunahme betagter und hochbetagter Menschen stellt die Alzheimersche Krankheit unsere Gesellschaft vor große medizinische, gesundheitsökonomische und pflegerische Herausforderungen. Etwa 1,2 Millionen Menschen in Deutschland leben mit der Erkrankung, täglich kommen rund 500 Neuerkrankungen hinzu. Ihre Früherkennung stellt einen wichtigen Schritt auf dem Weg hin zu erfolgreichen Strategien der Prävention und der Therapie dar.

Herrn Professor Thomas Arendt und Herrn Dr. Jens Stieler ist es in langjähriger, im Falle von Herrn Professor Arendt über zwanzigjähriger Forschungstätigkeit gelungen, einen Blut-Test zur Frühdiagnose der Alzheimerschen Erkrankung zu entwickeln, die Methode patentrechtlich schützen zu lassen und klinisch zu validieren. In Zusammenarbeit mit einem als Lizenznehmer der Universität Leipzig agierenden US-amerikanischen Unternehmen ist die Markteinführung des Tests in greifbare Nähe gerückt.

Herr Professor Arendt und Herr Dr. Stieler erhalten den Transferpreis der Medizinischen Fakultät 2020 in Anerkennung  ihres außergewöhnlichen Engagements bei der Translation klinischer Forschung hin zum marktreifen Produkt und ihres Beitrags zur Bekämpfung der Alzheimerschein Krankheit.”

Prof. Dr. Thomas Lenk
Prorektor für Entwicklung und Transfer der Universität Leipzig

Weitere Informationen zu den Transferpreisen der Universität Leipzig erhalten Sie unter:
http://www.uni-leipzig.de/transfer/transferpreise