Ukrainehilfe der Universität Leipzig

Bereits seit 1920 unterstützen die Freunde und Förderer der Universität Leipzig engagierte Vorhaben in den Tätigkeitsfeldern Studium, Lehre, Forschung und Transfer sowie herausragende universitäre Veranstaltungen. Zudem helfen wir schnell und unbürokratisch bei akuten Herausforderungen, Notfällen und Krisensituationen mit Auswirkungen auf unsere Universität und die mit ihr verbundenen Menschen. Gemeinsam mit der Universität Leipzig und dem Hilfsverein für ausländische Studierende rufen wir zu einer Spendenaktion auf. Es wurde ein Hilfsfond „Ukrainehilfe Universität Leipzig“ eingerichtet. Bitte unterstützen auch Sie diesen Hilfsfond mit einer Spende:

Universitätsgesellschaft – Freunde und Förderer der Universität Leipzig e.V.
IBAN:    DE98 8608 0000 0118 7867 00
BIC:       DRESDEFF860 (Commerzbank AG Leipzig)
Verwendungszweck: Ukrainehilfe Universität Leipzig

Einige Förderungen sind bereits bewilligt und erfolgt, darunter Unterstützungsangebote des Zentrums für Lehrer:innenbildung und Schulforschung für Schulen, die ukrainische Schülerinnen und Schüler aufnehmen, individuelle Unterstützungszahlungen für ukrainische Studierende an der Universität Leipzig sowie verschiedene Maßnahmen der zentralen Lenkungsgruppe der Universität, die beispielsweise gezielte Sprachkurse auf den Weg bringen. Wenn Sie eigene Vorschläge für direkte Unterstützung oder weitere Fragen haben, dann schreiben Sie bitte an gesellschaft@uni-leipzig.de

Die Universitätsgesellschaft ist vom Finanzamt Leipzig als gemeinnütziger Förderverein anerkannt. Sie können Ihre Spende steuerlich absetzen. Wenn Sie die Zusendung einer Spendenbescheinigung wünschen, schreiben Sie eine E-Mail an die bereits genannte Adresse.

Über die Gesellschaft

Wir, die Freunde und Förderer der Universität Leipzig, verstehen uns als vielfältige Gemeinschaft von Menschen, denen „unsere“ Universität ganz besonders am Herzen liegt. Wir tragen mit viel Engagement und Herzblut dazu bei, die Position der Alma Mater Lipsiensis als national und international angesehene Institution für Forschung, Lehre und Wissenstransfer zu stärken.

Teil der Universitätsgesellschaft zu sein, bedeutet aber noch mehr: Unsere Mitglieder sind und bleiben in Verbindung mit „ihrer“ Universität, deren Geschichte sie als Studierende, Mitwirkende oder Partner geprägt haben und auch in Zukunft weiter mitgestalten werden. Als Teil der Universitätsgemeinschaft organisieren wir exklusiv für unsere Mitglieder attraktive gemeinsame Exkursionen, Veranstaltungen und Bildungsreisen, wie in das UNESCO-Weltkulturerbe in Wörlitz oder zu den Kunstsammlungen der Leipziger Messe.

Seit ihrer Gründung 1920 und der Neugründung 1991 unterstützt die Universitätsgesellschaft innovative Forschungs- und Lehrprojekte sowie Nachwuchsforschende und kulturelle Einrichtungen der Universität Leipzig. Der Zauber, der in diesem Anfang lag, wirkt bis heute fort – dank des großen Engagements unserer Mitglieder, Unterstützer und Förderer, die als Gemeinschaft diese nunmehr 100-jährige und dennoch stets moderne Tradition ermöglichen.

Neuer Name – neues Logo – neue Website

1920 wurde der Verein der Freunde und Förderer der Universität Leipzig gegründet. 2020 haben wir für uns einen neuen Namen, ein neues Logo und eine neue Website entwickelt. In den nächsten Monaten werden wir auf dieser Seite kontinuierlich neue Inhalte vorstellen. Schauen Sie also bald wieder vorbei! Bis dahin finden Sie einige Informationen, z.B. zu Förderanträgen, auf der alten Website.

Martin Buhl-Wagner erhält Universitätsmedaille

Am 2. Dezember wurde Martin Buhl-Wagner die Universitätsmedaille für seine langjährigen Verdienste um die Universität Leipzig verliehen. Der Geschäftsführer der Leipziger Messe GmbH ist seit 2013 Mitglied des Vorstands der Freunde und Förderer der Universität Leipzig und seit 2016 dessen Vorsitzender.

„Ich bedanke mich sehr bei Rektorin Professor Dr. Beate Schücking und der Universität für die Ehrung. Seit Generationen wird die Stadt Leipzig durch Handel, Wissenschaft und Kultur geprägt. Die Universität Leipzig mit ihrer über 600-jährigen Geschichte und die Leipziger Messe mit über 850-jähriger Handelstätigkeit sind Flaggschiffe dieser Entwicklung. Beide Häuser haben über die Jahrhunderte eng zusammengewirkt und sie werden diese Erfolgsgeschichte auch in Zukunft gemeinsam fortschreiben.“
– Martin Buhl-Wagner

Wir gratulieren herzlich zu dieser besonderen Auszeichnung. Die Verleihung wurde live gestreamt und steht als Video zur Verfügung.

Foto: Universität Leipzig/Christian Hüller

Online-Ausstellung: Schule und Revolution in Leipzig

Ab sofort kann die multimediale Online-Ausstellung „Schule und Revolution in Leipzig” unter www.schule-und-revolution-in-leipzig.de besichtigt werden. Sie bietet auf Basis zahlreicher historischer Bilder und Quellen faszinierende Einblicke in das reiche reformpädagogische Erbe Leipziger Schulen. Die Ausstellung wurde in Kooperation mit der Universitätsgesellschaft Leipzig durch Frau Prof. Dr. Katrin Liebers (Professur für Schulpädagogik des Primarbereichs) und Lehramtsstudierende der Universität Leipzig in Zusammenarbeit mit Elke Urban (ehem. Leiterin des Schulmuseums Leipzig) konzipiert und gestaltet. Möglich wurde dies durch eine Förderung des Freistaats Sachsen im Rahmen der „Förderrichtline Revolution und Demokratie”.

Preise für besonderes Engagement 2020/21

Als Freunde und Förderer der Universität Leipzig verleihen wir bereits seit 1996 Auszeichnungen, die besonderes Engagement würdigen. Für das aktuelle Jahr verleihen wir Auszeichnungen in den Bereichen Studium, Lehre, Forschung, Transfer und in weiteren Aufgabengebieten. Hinzu kommen Sonderpreise für studentisches Engagement während der Coronakrise.

Die Einsendefrist für Nominierungen endete am 30. September, so dass die Jury der Preise nun die zahlreichenden Einsendungen sichtet. Wir informieren Sie an dieser Stelle, sobald es Neuigkeiten zu den Preisen gibt und bedanken uns bei allen, die einen Vorschlag eingereicht haben.

Screenshot der 1. Seite der Auslobung 2021

Grußworte zu den Preisen

Prof. Dr. Beate A. Schücking

Grußwort der Rektorin der Universität Leipzig zu den Preisen

Prof. Dr. Thomas Lenk

Grußwort des Prorektors für Entwicklung und Transfer der Universität Leipzig zu den Transfer-Preisen

Prof. Dr. Thomas Hofsäss

Grußwort des Prorektors für Bildung und Internationales der Universität Leipzig zu den Preisen